Zum Hauptinhalt springen
Suche

24. Sept. 2018

Betriebsplatz Söhlingen: ExxonMobil baut Anlagenkomplex zurück

ExxonMobil beginnt in diesen Tagen auf dem Betriebsplatz Söhlingen in Bellen, Samtgemeinde Bothel, Landkreis Rotenburg (Wümme), mit vorbereitenden Arbeiten für den Rückbau und die Entsorgung von nicht mehr benötigten Anlagenteilen.

Dabei handelt es sich um obertägige Einrichtungen der seit mehreren Jahren nicht mehr in Betrieb befindlichen Kohlenwasserstoff-Nachtrocknungsanlage. Zur Demontage der vier großen Adsorber sowie des Ofens werden im Verlauf der Rückbauarbeiten auch Autokräne zum Einsatz kommen.

„Wir beseitigen hier einen großen Anlagenkomplex der nicht mehr benötigt wird,“ erläutert Projektleiter Eitel Blum. „Die abgebauten Anlagenteile werden durch Fachgutachter einer analytischen Bewertung unterzogen und entsprechend der Einordnung und gesetzlicher Vorgaben durch zertifizierte Abfallunternehmen entsorgt,“ so Blum.

Aus Gesundheits- und Arbeitsschutzgründen werden die Arbeiten mit entsprechender Schutzausrüstung durchgeführt. Es sind keine erhöhten oder dauerhaften Luft-, Licht- und Geräuschemissionen während der Rückbaumaßnahmen zu erwarten. Für die Arbeiten sind witterungsabhängig circa drei Monate vorgesehen. Alle geplanten Maßnahmen sind vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) genehmigt worden.

„Wir bitten alle Anlieger um Verständnis für die Notwendigkeit der Arbeiten“, heißt es von dem Energie-Unternehmen. Für Fragen steht die Pressestelle unter 0511/641-6000 oder per E-Mail (pressestelle.hannover@exxonmobil.com) zur Verfügung.

ExxonMobil fördert seit vielen Jahrzehnten sicher und nachhaltig Energierohstoffe in Deutschland. Im Jahr 2017 belief sich die Produktionsmenge auf 2,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas - damit leistet der Produktionsbereich Ost einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung: Mit einer Jahresproduktion könnte der gesamte Landkreis Rotenburg (Wümme) für 25 Jahre mit Erdgas versorgt werden. Insgesamt sind im Produktionsbereich Ost 180 Mitarbeiter für ExxonMobil tätig.

Schließen