Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Freitag, 8. März 2019  

Erdgasbohrprojekt Greetsiel Süd Z1

  • Bohrplatz erfolgreich fertiggestellt
  • Bohranlage wird aufgebaut
  • Info Mobil zum Bohrbeginn am 18. März in Pewsum

Ende Februar wurde der Bohrplatz für die Erdgasbohrung Greetsiel Süd Z1 fertiggestellt. Das fußballfeldgroße Areal wurde nach aufwendigen Vorarbeiten hermetisch abgedichtet. Die Fläche wurde komplett mit Beton und Asphalt versiegelt sowie mit einem umlaufenden Rinnensystem und einem gesicherten Betonbecken versehen.

„Dank guter Vorbereitung und einer tollen Teamleistung haben wir trotz widriger Witterungsverhältnisse planmäßig den ersten Meilenstein bei diesem Projekt erreicht", erklärt Bohrplatzprojektleiter Dieter Klostermann.

In diesen Tagen beginnen nun die vorbereitenden Arbeiten zur Errichtung der rund 50 Meter hohen Bohranlage. Die Anlage wird mit Auf- und Abbau insgesamt circa vier Monate vor Ort sein. Der Aufbau wird bis Mitte März abgeschlossen.

In der Woche ab 18. März starten nach derzeitiger Planung die Bohrarbeiten bis in eine Tiefe von knapp 4.000 Meter. Anläßlich des Bohrbeginns informiert ExxonMobil zum zweiten Mal mit seinem InfoMobil rund um das Erdgasbohrprojekt Greetsiel Süd Z1 am

Montag den 18. März,
von 11 Uhr bis 16 Uhr,
auf dem Lidl-Parkplatz in Pewsum.

Informationen und Hintergründe zum Projekt stehen auch hier zur Verfügung. Seit Jahrzehnten fördert ExxonMobil in der Region mit den Bohrungen Uttum Z1, Greetsiel Z1 und Greetsiel West Z1 erfolgreich und störungsfrei Erdgas. Seit Inbetriebnahme haben die Bohrungen rund vier Milliarden Kubikmeter Erdgas gefördert. Mit dieser Menge könnten alle Haushalte im Landkreis Aurich für rund 30 Jahre mit Erdgas versorgt werden.

InfoMobil vor dem Rathaus in Pewsum
Foto — InfoMobil vor dem Rathaus in Pewsum.

Fertiggestellter Bohrplatz Greetsiel Süd Z1
Foto — Fertiggestellter Bohrplatz Greetsiel Süd Z1.
 
Vorbereitende Arbeiten zum Aufbau der Bohranlage
Foto — Vorbereitende Arbeiten zum Aufbau der Bohranlage.

Schließen