Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Montag, 3. Sept. 2018  

TÜV-Inspektion an der Erdgasbohrung Bötersen Z11

ExxonMobil beginnt in diesen Tagen an der nicht in Betrieb befindlichen Erdgasbohrung Bötersen Z11 in der Gemeinde Waffensen (Landkreis Rotenburg) mit der Durchführung von Inspektions- und Wartungsarbeiten. Dabei wird die TÜV-Zulassung der obertägigen Anlagen erneuert.

Wir bitte alle Anlieger um Verständnis für die Notwendigkeit der Arbeiten“, so ExxonMobil. Für Fragen steht die Pressestelle unter 0511 / 641-6000 oder per E-Mail (pressestelle.hannover@exxonmobil.com) zur Verfügung.

Hintergrund:

Im Jahr 2011 hatte ExxonMobil im Landkreis Rotenburg die Bohrung Bötersen Z11 fertiggestellt. Von Beginn an hatte das Unternehmen erläutert, dass vor Aufnahme einer nachhaltigen Erdgasproduktion eine Fracking-Maßnahme in der rund 4.800 Meter tiefen Bohrung erforderlich ist. Der seit Februar 2017 in Kraft getretene neue Rechtsrahmen sieht erhebliche Verschärfungen insbesondere im Bereich des Wasserrechts und Umweltverträglichkeitsprüfungen vor. ExxonMobil hat bisher keine Anträge für eine Fracking-Maßnahme gestellt.

Schließen