Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Mittwoch, 28. Juni 2017  

Spannende Einblicke in die Berufswelt: „Summer School“ bei ExxonMobil

Auch in diesem Jahr findet bei ExxonMobil am Standort Großenkneten wieder eine Summer School zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler statt.

„Wir veranstalten die Summer School bereits zum sechsten Mal. In dieser Woche nehmen wir uns sehr viel Zeit für die Schülerinnen und Schüler. Hier können auch unsere Auszubildenden ihr Wissen weitergeben“, berichtet ExxonMobil-Ausbildungsleiter Bernd Ebbing, der die Summer School organisiert.

Während des einwöchigen Programms in der ersten Woche der Sommerferien vom 26. bis 30. Juni 2017 erwarten die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele spannende Aktivitäten, bei denen Einblicke in die verschiedenen Berufe und das Unternehmen ExxonMobil gewonnen werden können.

Dazu gehört zum Beispiel das Kennenlernen der Ausbildungswerkstatt, in der die Schülerinnen und Schüler in kleinen Teams zusammen mit Auszubildenden von ExxonMobil verschiedene Maschinen und Materialien ausprobieren können. Außerdem steht die Besichtigung der Erdgasaufbereitungsanlage und ein Besuch bei der Werkfeuerwehr von ExxonMobil auf dem Programm.

Summer School im ExxonMobil-Betrieb Großenkneten

Ausbildungsleiter Bernd Ebbing zeigt sich am dritten Tag der Summer School sehr zufrieden: „Wenn man die Begeisterung der Jugendlichen für Technik erlebt, weiß man, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Ich würde mich freuen, wenn ich den einen oder die andere im nächsten Jahr bei uns als Azubi begrüßen darf.“

„Mit der Summer School möchten wir junge Leute bei der Berufsorientierung unterstützen und sie für technische Berufe begeistern“, sagt Birgit Schilling, Unternehmenssprecherin von ExxonMobil. Schließlich seien qualifizierte Auszubildende in diesem Berufsfeld rar und begehrt, so Schilling weiter.

Schließen