Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Mittwoch, 27. Juli 2016  

ExxonMobil Spendenübergabe im Deutschen Erdölmuseum Wietze

ExxonMobil spendete dem Deutschen Erdölmuseum Wietze einen VW-Transporter aus dem Fuhrpark des Unternehmens. Das fünf Jahre alte Fahrzeug wurde am 27. Juli mit erneuerter Haupt- und Abgasuntersuchung dem Erdölmuseum übergeben. Der Transporter wurde zuvor für Fahrten zwischen der ExxonMobil-Betriebsstätte in Söhlingen und einzelnen Erdgasbohrungen im Raum Rotenburg (Wümme) genutzt.

„Wir freuen uns, dass wir eines unserer Fahrzeuge für den vielfältigen Einsatz dem Erdölmuseum zur Verfügung stellen können“, so Birgit Schilling, ExxonMobil Unternehmenssprecherin, bei der Übergabe in Wietze.

Bei der offiziellen Schlüsselübergabe freute sich Museumsleiter Dr. Stephan Lütgert über das Engagement des Energieunternehmens und bezeichnete die Spende als einen weiteren Schritt zur Verbesserung der technischen Ausstattung seines Hauses: „Insbesondere für Sonderausstellungen benötigen wir ein geeignetes Fahrzeug für den Transport größerer Exponate. Mit unserem inzwischen 20 Jahre alten Transporter war dies zusehends schwierig. Deshalb sind wir hoch erfreut und bedanken uns bei ExxonMobil für die Unterstützung.“ Schließlich seien Sachspenden ein wichtiges Standbein, um die Arbeit des Museums zu gewährleisten.

Schließen