Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Mittwoch, 18. Juni 2014  

Erdgasförderplatz Söhlingen Ost Z1- Erweiterter Untersuchungsumfang abgestimmt

Wie mit unserer Presseinformation vom 12. Juni 2014 mitgeteilt, hat ExxonMobil Production Deutschland GmbH am Erdgasförderplatz Söhlingen Ost Z1 (Gemeinde Neuenkirchen, Landkreis Heidekreis) Proben zur Untersuchung entnehmen lassen. Die Untersuchungsergebnisse hatten zum Teil erhöhte Quecksilberwerte nachgewiesen.

Am Mittwoch hatte ExxonMobil diese Untersuchungsergebnisse dem zuständigen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) vorgestellt. Heute Vormittag fand auf dem Betriebsplatz ein Ortstermin statt, an dem neben Vertretern des LBEG auch Mitarbeiter des Landkreises Heidekreis teilnahmen. In diesem Termin stellte ExxonMobil die Untersuchungsergebnisse im Detail vor und stellte sie den Behördenvertretern zur Verfügung.

In der kommenden Woche sollen gemeinsam weitere Untersuchungs-maßnahmen abgestimmt werden, um die Ursache und Auswirkungen weiter einzugrenzen. ExxonMobil hatte bereits unmittelbar nach Vorliegen der Untersuchungsergebnisse die auf dem Betriebsplatz stattfindenden Reinigungsarbeiten vorsorglich eingestellt. Heute wurden vom LBEG Wasserproben genommen und es wurde vereinbart, vorläufig das Einleiten von Oberflächenwasser vom Betriebsplatz zu minimieren, bis weitere Erkenntnisse vorliegen.

ExxonMobil wird über den weiteren Verlauf unterrichten. Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf unserem Informationsportal www.erdgassuche-in-deutschland.de.

Schließen