Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Montag, 17. Juli 2017  

Rückbau und Rekultivierung der Bohrung Siedenburg Z8

ExxonMobil beginnt in diesen Tagen auf dem Erdgasförderplatz Siedenburg Z8 in der Gemeinde Borstel mit der Durchführung von Arbeiten zum Rückbau der befestigten Flächen und Rekultivierung zur ursprünglichen landwirtschaftlichen Nutzung. In diesem Zuge werden auch 500 m Anschlussleitungen geräumt.

Rückbau und Rekultivierung erfolgen auf Basis eines von der zuständigen Bergbehörde zugelassenen Betriebsplans.

Der Zeitraum der geplanten Arbeiten ist witterungsabhängig und beträgt circa 3 Monate.

„Wir bitten alle Anlieger um Verständnis für die Notwendigkeit der Arbeiten“, heißt es von dem Energie-Unternehmen. Für Fragen steht die Pressestelle unter 0511/641-6000 oder per E-Mail (pressestelle.hannover@exxonmobil.com) zur Verfügung.

Die Bohrung Siedenburg Z8 förderte mehr als 20 Jahre erfolgreich Erdgas und leistete damit einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung. Rund 4,4 Milliarden Kubikmeter Erdgas wurden aus der Bohrung gefördert. Mit dieser Menge könnten alle Haushalte im Landkreis Diepholz für rund 30 Jahre mit Erdgas versorgt werden.

Schließen