Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Montag, 11. Jan. 2016  

Reststoffbehandlungsanlage Söhlingen: Einladung zur Infoveranstaltung am 21. Jan. 2016 in Hemsbünde

Die ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) leistet mit ihren Aktivitäten zur Förderung von Erdgas und Erdöl in Niedersachsen einen wichtigen Beitrag zur sicheren Energieversorgung.

Der Produktionsbereich Elbe-Weser leistet hierbei einen bedeutenden Anteil. Um diesen wichtigen Beitrag zur sicheren Energieversorgung auch zukünftig zu gewährleisten, planen wir die Errichtung einer Reststoffbehandlungsanlage mit Bereitstellungshalle auf unserem Betriebsplatz Söhlingen in der Gemeinde Brockel der Samtgemeinde Bothel im Landkreis Rotenburg/Wümme.

Die Anlage dient dazu, Reststoffe aus der Erdgasproduktion im Bereich Elbe-Weser zu behandeln. Dazu gehören auch Reinigungswässer aus der Reinigung von Bauteilen im Rahmen von Wartungs-, Reparatur- und Rückbauarbeiten. Es werden feste und flüssige Bestandteile getrennt und für die Entsorgung durch zertifizierte Fachunternehmen vorbereitet. Bei den behandelten Reinigungswässern handelt es sich nicht um Lagerstättenwasser. Auch eine Vermengung mit Lagerstättenwasser findet nicht statt.

Für das Projekt ist ein Genehmigungsverfahren nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) durch das Niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) als zuständige Behörde vorgesehen.

ExxonMobil wird über das Vorhaben vor Ort in einer Informationsveranstaltung im Zuge der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 25 Abs. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) informieren und lädt daher alle interessierten Bürger

am Donnerstag, den 21. Januar 2016 um 18:30 Uhr

in die Mehrzweckhalle in Hemsbünde, Dorfstraße 28, 27386 Hemsbünde ein.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schließen