Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Donnerstag, 7. Sept. 2017  

Rückbau und Rekultivierung der Bohrung Grauen Z2

ExxonMobil beendet in diesen Tagen an der ehemaligen Versenkbohrung Grauen Z2, nord-westlich der Ortschaft Grauen (Gemeinde Neuenkirchen), die seit rund drei Monaten andauernden Arbeiten zum Rückbau der befestigten Flächen und Rekultivierung zur ursprünglichen landwirtschaftlichen Nutzung.

„Ich begrüße sehr, dass der ursprüngliche Zustand der Fläche wie vereinbart wieder hergestellt wird“, sagt Carlos Brunkhorst, Bürgermeister der Gemeinde Neuenkirchen, bei einem Besuch vor Ort. „Die Eigentümer können ihre Flächen damit wieder für landwirtschaftliche Zwecke nutzen.“,

Rückbau und Rekultivierung der Bohrung Grauen Z2

Im Rahmen des stufenweisen Ausstiegs aus dem Kalkarenit wurden bereits 2015 die Verfüllungsarbeiten der rund 5.000 Meter tiefen Bohrung abgeschlossen. Rückbau und Rekultivierung erfolgen auf Basis eines von der zuständigen Bergbehörde zugelassenen Betriebsplans.

ExxonMobil fördert im Produktionsbereich Elbe-Weser seit circa 35 Jahren Erdgas aus derzeit circa 65 Förderbohrungen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung. Rund 120 Kollegen sind dort für ExxonMobil tätig. In den letzten zehn Jahren hat ExxonMobil im Produktionsbereich Elbe-Weser circa 350 Millionen Euro investiert.

Schließen