Zum Hauptinhalt springen
Suche

Sprachausgabe

30. Mai 2016

Erdgas Made in Germany

Florian Pautzsch

Florian Pautzsch Communication Advisor

Auch in Zeiten von „Abgasskandalen“ genießen deutsche Produkte weiterhin hohes Ansehen. Laut einer repräsentativen Studie der Deutschen Gesellschaft für Qualität verbinden Verbraucher das Siegel „Made in Germany“ – nach wie vor – vor allem mit hochwertiger Verarbeitung, Zuverlässigkeit und herausragender Qualität. Für viele steht „Made in Germany“ als Sinnbild deutscher Ingenieursarbeit und als Qualitätsversprechen – insbesondere für Leistungen der deutschen Industrie. Auch bei der Energieerzeugung steht heimische Ingenieurskunst hoch im Kurs. Das gilt trotz aller Debatten um Fracking & Co auch für Erdgas: Mehr als die Hälfte der Deutschen halten die heimische Erdgasförderung für wichtig. Dabei sprechen insbesondere ökologische Gründe dafür, bei einem der wichtigsten Energieträger im deutschen Energiemix nicht auf 100% Importe zu setzen: Jahrzehntelanges Know-how einer gerade auf die deutsche Geologie spezialisierten Industrie, viel Erfahrung auch mit dem Fracking-Verfahren, höchste Umwelt- und Sicherheitsstandards und nicht zuletzt: erhebliche Einsparungen von CO2 durch Reduzierung langer Transportwege. Kurz: „Erdgas Made in Germany“ ist ein echtes Gütesiegel!

Schließen