Zum Hauptinhalt springen
Suche

Sprachausgabe

20. Jan. 2015

Die Chemie stimmt!

Ritva Westendorf-Lahouse

Ritva Westendorf-Lahouse Media & Communication Manager

Als ich vor einigen Jahren bei uns in der Öffentlichkeitsarbeit anfing, lernte ich von den Kollegen ziemlich schnell, das Wort Tetrametylammoniumchlorid halbwegs flüssig über die Lippen zu bringen. Bei Tetrametylammoniumchlorid handelt es sich um einen von 6 Zusätzen in der Frac-Flüssigkeit, die im Jahr 2008 bei den bisher einzigen Schiefergas-Fracs in Damme zum Einsatz kamen. Diesen Stoff werden wir künftig nicht mehr einsetzen. Für Schiefergas bauen wir auf nur noch zwei neue Zusätze. Beide sind weder giftig, noch umweltgefährlich oder gesundheitsgefährdend, und sie sind leicht biologisch abbaubar. Damit haben wir gemeinsam mit der Serviceindustrie einen echten Meilenstein erreicht und eine wesentliche Forderung aus der Öffentlichkeit erfüllt.

Jetzt muss ich nur noch die Namen lernen: Cholinchlorid und 2-(2-Butoexyethoxy)ethanol. Nun ja, ich weiß schon, warum Physik und Mathe mir mehr lagen. „Böse Zungen“ sagen, wir hätten ja ohnehin noch ein wenig Zeit, bis wir wieder fracken können, und damit Zeit genug, an der Aussprache zu feilen, aber so oder so: Die Chemie stimmt!

Schließen