Zum Hauptinhalt springen
Suche

Sprachausgabe

11. Sept. 2015

Streng geheim!

Ritva Westendorf-Lahouse

Ritva Westendorf-Lahouse Media & Communication Manager

Wir erhalten Fragen. Viele Fragen. Verständliche Fragen und weniger verständliche Fragen, mal ernst, mal lustig. Und manchmal Fragen, die könnten wir uns nicht mal ausdenken. Trotzdem bemühen wir uns, alle Fragen ernsthaft zu beantworten. Fast alle. „Mein Sohn hat mit seiner Wünschelrute Öl in unserem Garten gefunden. Haben Sie Interesse?“ Heute nicht, danke, wir melden uns… „Wie viel zahlen Sie eigentlich den ganzen Wissenschaftlern für ihre Gefälligkeitsgutachten?“ Üblicherweise zahlen die uns etwas, weil wir ihnen so ein spannendes Thema liefern… oder auch „Sie heißen Ritva? Das ist kein deutscher Name. Warum bohren Sie nicht da, wo Sie herkommen?“ In Hamburg? Mitten in der Stadt…? Man möchte manchmal nur den Kopf schütteln. Eigentlich fehlt nur noch jemand, der fragt, ob wir Vertreter von Bürgerinitiativen mit Hubschraubern beobachten. Um es kurz zu machen: Nein! Für sowas setzen wir für gewöhnlich Drohnen ein, denn bei der Vielzahl von Menschen, die wir heimlich beobachten, sind Hubschrauber einerseits zu teuer und wären auch viel zu auffällig. Die neuesten Techniken erhalten wir natürlich in den USA, vorzugsweise von der NSA, Details können wir aber nicht nennen… Sie wissen schon: Streng geheim! Aber zum Glück stellt ja auch niemand solche Fragen…

Schließen