Zum Hauptinhalt springen
Suche

Sprachausgabe

7. Nov. 2016

Wohnungsvermittlung mal anders

Klaus Torp

Klaus Torp Pressesprecher Hannover

Meine Kollegen in der sog. Feldesleitzentrale sind rund um die Uhr 24 Stunden in Notfällen erreichbar. Sie nehmen Beobachtungen und Auffälligkeiten von Anwohnern im Zusammenhang mit unseren Aktivitäten auf und gehen diesen sofort nach. Neulich war ich baff. Die Lokalpresse hatte über Wartungsarbeiten an einer unserer Bohrungen berichtet, die wir als Presseinformation bekanntgeben. Ein umtriebiger Ferienwohnungseigentümer der in unmittelbarer Umgebung vermietet, las diesen Zeitungsartikel und meldete sich daraufhin unter der Notrufnummer. Er erkundigte sich nach eingesetzten Firmen und der Anzahl der beteiligten Personen. Die kurze Notiz dazu, die bei jedem externen Kontakt von den Kollegen geschrieben wird, endete in diesem Fall mit:

"Der Anrufer bedankt sich und würde sich freuen, wenn zukünftig auch seine Ferienwohnung in Betracht gezogen werden würde." Dass wir mit der heimischen Förderung von Erdgas und Erdöl einen wichtigen Beitrag zur lokalen Wertschöpfung u.a. durch Arbeits- und Ausbildungsplätze, Aufträge für Dienstleister und Zulieferer sowie Gewerbesteuerzahlungen leisten, ist ja hinlänglich bekannt. Unseren Beitrag zur lokalen Tourismuswirtschaft hatte ich bisher noch nicht so gesehen. Natürlich ist eine Notfallnummer für so etwas nicht gedacht, aber schön zu sehen, dass es viele gibt, die keine Berührungsängste haben.

Schließen