Zum Hauptinhalt springen
Suche

Innovationskraftlos

19. April 2017, Ritva Westendorf-Lahouse

Deutschland gehen die Innovationen aus. Die Wirtschaft bringe immer weniger Innovationen zustande. Alarmierend für den Standort Deutschland.

Erdgas im Aufwind

16. März 2017, Thorsten Hinz

Die neuen Zahlen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) für den Januar 2017 belegen es – Erdgas legt weiter zu im Energiemix zur Stromerzeugung.

Einmal Erdgas Extra

31. Jan. 2017, Klaus Torp

2016 haben die deutschen Haushalte rund 29 €Cent für jede verbrauchte Kilowattstunde Strom bezahlt. Von diesem Strompreis fallen 6,35 €Cent als sog. EEG-Umlage für die Förderung von Wind- und Sonnenstrom sowie anderen erneuerbare Energien an.

Minute 3:02

9. Jan. 2017, Ritva Westendorf-Lahouse

Es war bei Minute 3:02. Heute, vor 10 Jahren. Als Steve Jobs das neueste Apple Gerät im Rahmen der heute fast legendären Präsentation erstmals beim Namen nannte. Das iPhone.

Stromerzeugung: Der Wind hat sich gedreht

27. Dez. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Fragen Sie mal im Bekanntenkreis danach, wieviel des Stroms aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Nun mag mein Bekanntenkreis repräsentativ sein oder auch nicht, aber ich würde annehmen, es käme ein Großteil der Befragten auf Größenordnungen von weit jenseits 50%.

Danke!

9. Dez. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Die Weihnachtszeit ist immer auch die Zeit Danke zu sagen. Denjenigen zu danken, die uns das Jahr über begleitet haben, uns das Leben leichter gemacht haben.

LNG - die zweite Gasrevolution?
 

6. Dez. 2016, Thorsten Hinz

Gerade hat die internationale Energie-Agentur (IEA) bei der Vorstellung des World Energy Outlook in Berlin Deutschland für seine Vorreiterrolle beim Ausbau der Erneuerbaren und der Entwicklung der Energieeffizienz gelobt..

Erdgas am Zug

2. Dez. 2016, Lena Mohrlüder

Modelleisenbahnen – Ein Hobby, das wohl außerhalb von Liebhaberkreisen von vielen als eher seltsam abgetan wird. Wir bei ExxonMobil nutzen Eisenbahnen, um den globalen Energiebedarf bildlich darzustellen.

Weitermachen.

28. Nov. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Wie können Wind- und Sonnenstrom gespeichert werden? Diese Frage ist eine der größten technologischen und logistischen Herausforderungen der Energiewende.

And the Champions are…

21. Nov. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

In der vergangenen Woche hat die Internationale Energie Agentur („IEA“) ihren World Energy Outlook 2016 veröffentlicht, laut Deutsche Welle die „Bibel der Energiewelt“. Der Bericht schaut bis ins Jahr 2040: Er zeigt auf, wie hoch der Energiebedarf sein wird und welche Energieträger zu welchem Anteil diesen Bedarf decken werden.

Fracking macht das Licht an

9. Nov. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Es ist schon wieder passiert: Erdgas hat seinen Anteil an der Stromerzeugung weiter ausgebaut. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kletterte der Anteil des klimaschonendsten fossilen Energieträgers von Januar bis September 2016 um 2,8 Prozentpunkte auf immerhin 11,7 Prozent.

Wohnungsvermittlung mal anders

7. Nov. 2016, Klaus Torp

Meine Kollegen in der sog. Feldesleitzentrale sind rund um die Uhr 24 Stunden in Notfällen erreichbar. Sie nehmen Beobachtungen und Auffälligkeiten von Anwohnern im Zusammenhang mit unseren Aktivitäten auf und gehen diesen sofort nach. Neulich war ich baff.

Wunsch und Wirklichkeit – Part II

21. Okt. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Wir leben in einem Rechtstaat. Es gibt Spielregeln. Wer die nicht einhält, muss mit entsprechenden Konsequenzen rechnen: eine Genehmigung wird versagt, es gibt Punkte in Flensburg, eine Erlaubnis wird widerrufen, ein Ordnungsgeld verhängt – der Katalog ist lang.

Wunsch und Wirklichkeit

19. Okt. 2016, Thorsten Hinz

Wer jedes Jahr zig oder hunderte Millionen Euro investieren will, sollte nicht nur wissen, wie die Nachfrage für seine Produkte heute und morgen aussieht. Er sollte auch eine möglichst genaue Ahnung davon haben, wie sich der Markt über die nächsten Jahre oder gar Jahrzehnte entwickelt.

Und täglich grüßt…das Erlaubnisgesetz

28. Sept. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Man kann den Kritikern der heimischen Erdgasförderung ja nicht vorwerfen, nicht hartnäckig zu sein. Da wird von nicht wenigen wider besseren Wissens weiterhin behauptet, es habe hierzulande schon Umweltschäden durch Fracking gegeben oder Fracking verursache Erdbeben.

An die eigene Nase gefasst

20. Sept. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Warum nur sorgen unsere Projekte so oft für Skepsis und Kritik, noch bevor wir überhaupt Anträge dafür eingereicht haben? Warum wird Neues, das wir tun von einigen als etwas Bedrohliches, statt als Ausdruck von etwas Modernem gesehen?

Die Zeitverschaffer

8. Sept. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Seit 40 Jahren erstellt die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in ihrer Energiestudie Informationen und Hintergründe zu Energierohstoffen. Zu ihrer jüngsten Ausgabe dieses rohstoffwirtschaftlichen Beratungsinstruments wurde vor wenigen Tagen ein Fachbeitrag veröffentlicht. Und gleich zu Beginn wird der Finger in die Wunde...

34 Jahre später

22. Aug. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Vor wenigen Tagen hat die EU Kommission ihr „Reference Scenario 2016 – Energy, transport and GHG emissions – Trends to 2050“ veröffentlicht. Das 220 Seiten starke Dokument enthält eine Reihe von Prognosen, die insbesondere auch mit Blick auf den Energieträger Erdgas interessant sind.

Ein Hauch von Monaco

12. Aug. 2016, Klaus Torp

Wussten Sie schon was das Fürstentum Monaco und unsere Erdgasförderung in der niedersächsischen Tiefebene verbindet?

Sonne, Mond und Erde

8. Aug. 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Hand aufs Herz: Wüssten Sie, wieviel Energie am Tag weltweit verbraucht wird? Womöglich noch in Petajoule, BTU oder kW/h? Nicht wirklich, oder?

Sechskommaacht

28. Juli 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

„Wer braucht heute denn noch Erdgas?“ werden wir häufig gefragt (und nicht selten mit mehr oder weniger ernstgemeint mitleidiger Miene belächelt). Die Antwort ist ganz einfach: Sie, und zwar immer mehr.

Happy Birthday 1. deutscher Frac

26. Juli 2016, Lena Mohrlüder

Seinen 55. Geburtstag feiert heute der 1. deutsche Frac, der am 26. Juli 1961 in der Bohrung Rehden 15 durchgeführt wurde. Und ihm folgten über 300 weitere Fracs in mindestens 150 Bohrungen. Deutschland kann also auf eine langjährige Erfahrung mit dem Fracking-Verfahren zurückblicken.

Willkommen, Schiefergas!

25. Juli 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Der Erdgasbedarf innerhalb der Europäischen Union ist zuletzt erheblich gestiegen. Im Vergleich zum Jahr zuvor stieg der Bedarf in 2015 um über 4%. Gravierend war allerdings im selben Zeitraum der Rückgang der heimischen Produktion.

Am Flughafen

19. Juli 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Ich sitze am Flughafen und habe Zeit. (Zu) viel Zeit. Und so beobachte ich Leute. Mir gegenüber sitzt ein eher leger gekleideter Herr, Mitte 50, schätzungsweise. Typ Physiklehrer, denke ich (ich kenne mich familiär bedingt ganz gut damit aus).

Es gibt viel zu tun...

8. Juli 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Es ist vollbracht. Ziemlich genau 5 Jahre nach dem letzten Frac in einer deutschen Erdgasbohrung hat nun auch der Bundesrat grünes Licht für eine Neuregelung von Fracking in Deutschland gegeben. Zurück liegt nicht nur ein bemerkenswerter (und man möchte wünschen, in dieser Form einmaliger) politischer Prozess, sondern auch eine Zeit, in der sich...

Wir schmieren die Windkraft

23. Juni 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

„ExxonMobil investiert in Erneuerbare“ – diese Headline halten nicht wenige sicher für ausgeschlossen, schließlich setzt ExxonMobil doch auf fossile Rohstoffe, immer noch und trotz allem… Erneuerbare sind da doch störend, oder? Im Gegenteil!

„Schalter an – Licht an! Oder?“

16. Juni 2016, Thorsten Hinz

Lichtschalter „klick“ , Licht geht an. Ist doch selbstverständlich, oder? Nach der letzten Woche bin ich mir da nicht mehr ganz so sicher.

11 Freunde müsst ihr sein 

7. Juni 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Zugegeben – derzeit gibt es kaum einen Kommunikator, der nicht versucht, sein Business im Lichte der bevorstehenden Europameisterschaft irgendwie mit Fußball zu verknüpfen. Und da wir einmal so sein wollen wie alle: bitte sehr, wenigstens ein kleiner Link zum Fußball sei erlaubt. 11 Freunde also…

Stadt. Land. Erdgas.

3. Juni 2016, Lena Mohrlüder

In Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz zum Schutz der Umwelt der Vereinten Nationen am 5. Juni 1972 wurde der 5. Juni zum „Tag der Umwelt“ erklärt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Stadt. Land. Leben. – Umwelt macht Zukunft“.

Nicht nur Jogis Jungs geben Gas

1. Juni 2016, Klaus Torp

Saison vorbei: Meisterschaft, Abstiegskampf, Relegation, Pokal, Europa und Champions League. Und was kommt jetzt? Sommerpause?Nein, zum Glück naht die Fußball-EM in Frankreich. Wir Fußballfans halten es da wie der ehemalige DFB-Kapitän Philipp Lahm:„Ich freue mich auf die Zeit: Grill anschmeißen, ein Bierchen trinken und der Nationalmannschaft die...

Erdgas Made in Germany

30. Mai 2016, Florian Pautzsch

Auch in Zeiten von „Abgasskandalen“ genießen deutsche Produkte weiterhin hohes Ansehen. Laut einer repräsentativen Studie der Deutschen Gesellschaft für Qualität verbinden Verbraucher das Siegel „Made in Germany“ – nach wie vor – vor allem mit hochwertiger Verarbeitung, Zuverlässigkeit und herausragender Qualität.

UK goes shale

24. Mai 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Europa zeigt sich in vielen politischen Fragen von seiner bunten Seite. Dieses heterogene Bild macht auch vor Energiefragen nicht Halt. Allein ein Blick auf die verschiedenen Positionen zum heimischen Schiefergas zeigt: Das Spektrum der Meinungen ist groß.

Mutter Erde

27. April 2016, Lena Mohrlüder

Falls Sie es noch nicht wussten (und für den unwahrscheinlichen Fall, dass es Sie interessiert): Ich bin eine derjenigen Kolleginnen, die unseren Twitter-Account @exxonmobil_ger betreut. Und so verfolge ich berufsbedingt sehr aufmerksam, was man uns dort so schreibt.

Gas ist Leben - auch auf dem Mars?

25. April 2016, Klaus Torp

Im Osterurlaub auf Mallorca wollte ich schön ausspannen. W-LAN sei Dank, stieß ich auf einen Artikel „ExoMars-Mission planmäßig gestartet“. Ich fragte mich: Exxon in Kombination mit meinem Lieblings-Schokoladenriegel?

Frac-King

19. April 2016, Florian Pautzsch

Am Sonntag ist es endlich wieder soweit: Mit dem Start der 6. Staffel „Game of Thrones“ geht das Rennen um den „Eisernen Thron“ in eine weitere Runde. Keine Angst, es folgen jetzt keine Spoiler zur Fortsetzung der Serie. Hier soll ein anderer König gekrönt werden, und zwar der „Frac-King“.

Fliegen Sie?

14. April 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Was haben wir nicht schon alles versucht…. Genau genommen gibt es kaum etwas, das wir in den letzten Jahren ausgelassen hätten, um über heimische Erdgasförderung und insbesondere Fracking aufzuklären und Sorgen zu nehmen. Trotzdem hält sich die Mär von der angeblichen Hochrisikotechnologie wacker.

CO2 bremsen? Gas geben!

30. März 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Seite 40, linke Spalte. Fast hätte ich das übersehen. Dabei steht es da schwarz auf weiß: Erdgas ist noch viel besser als gedacht.

Ist Erdgas vegetarisch?

29. März 2016, Florian Pautzsch

Wie erkennt man einen Vegetarier auf einer Party? Er wird es dir erzählen. Zugegeben: Der Witz war flach, aber eine vegetarische Lebensweise erfreut sich zunehmend wachsender Beliebtheit.

Klar wie Kloßbrühe?

22. März 2016, Lena Mohrlüder

Als ich heute morgen aufstand und wie immer viel zu spät dran war dachte ich noch, dass dies ein Tag wie jeder andere wird.

Eine weit, weit entfernte Galaxis

17. März 2016, Florian Pautzsch

Es war einmal vor nicht langer Zeit, in einer nicht allzu weit entfernten Galaxis… genauer gesagt: 1996 in Deutschland. Eine Zeit in der noch rund 23 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus heimischen Vorkommen gefördert wurden.

Der Bier-Reflex

14. März 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Liebe Journalisten, ich hätte da eine Frage: Könnten Sie das mit dem Bier bitte auch bei Energiethemen machen? Das mit dem Reflex? Sie wissen nicht, was ich meine?

Entweder? Oder? Beides!

9. März 2016, Ritva Westendorf-Lahouse

Fast hätte ich es übersehen, dabei steckt in dieser Nachricht für alle, die energiepolitisch interessiert sind, eine kleine, wenn vielleicht zuletzt gar nicht so unerwartete Sensation: „Natural gas is expected to fuel the largest share of electricity generation in 2016 at 33%, compared with 32% for coal.

Fracksausen

4. März 2016, Florian Pautzsch

Schon mal Schilder mit „Stopp Hydraulische Bohrlochbehandlung!“ gesehen? Wohl eher nicht. „Stopp Fracking!“ hin und wieder schon. Gemeint ist dasselbe, sollte man meinen.

Energiegeladen

10. Feb. 2016,

Weltweite Energieprognose. Nicht jeder findet das so unendlich spannend wie wir, die wir tagtäglich unseren Beitrag leisten wollen, dass der Bedarf an Energie auch gedeckt wird. Dabei sind wir alle es, die durch ihren Lebensstil den Energiebedarf prägen.

Engel links, Teufel rechts

8. Feb. 2016, Florian Pautzsch

Im Schreibtisch… oberste Schublade… sie ist da… ich weiß es… Schokolade! Und plötzlich tauchen sie auf: Engel links, Teufel rechts.

Verstecken ist nicht!

12. Nov. 2015, Ulrike Schopp

Neulich hat es tatsächliche eine Lokalzeitung geschafft, mich zum Thema Fracking noch zu überraschen – es ging dabei mal nicht um Bürgerinitiativen oder brennende Wasserhähne.

Erdgas top – auch bei Deutschlands Autofahrern!

12. Nov. 2015, Olaf Martins

Dass Erdgas die Nummer 1 in deutschen Haushalten ist, ist bekannt. Schließlich heizt gut jeder 2. Haushalt mit Erdgas. Auch für die Industrie wird Erdgas als Energieträger und Vorprodukt immer wichtiger.

“Sorgen und Ängste ernst nehmen”

2. Nov. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

„Sie müssen doch mal die Sorgen und Ängste der Leute ernst nehmen!“ So machte sich neulich ein Anrufer gleich zu Beginn des Telefonats Luft.

„ExxonMobil war nicht zu einer Stellungnahme bereit“

22. Okt. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Jahrelang galt uns dieser Satz als mediales No-Go. Wir waren gewillt, auch die hanebüchensten Fragen von Journalisten zu beantworten, selbst dann, wenn völlig klar war, dass es für uns keinen Blumentopf zu gewinnen gab. Aber warum eigentlich?

Liebes Fehlerteufelchen

12. Okt. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Glückwunsch, im Moment scheinst du wirklich einen Lauf zu haben. Artikel um Artikel zu Erdgas und Fracking, in denen du dich verewigst. Da wird zum Beispiel in der Überschrift eines Artikels suggeriert, Fracking sei in Niedersachsen für Erdbeben verantwortlich.

Methacrylsäure-methylester – oder: Fracking im Knie

9. Okt. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Gut, dass ich Kollegen habe, die nicht wie ich Chemie in der 11. Klasse abgewählt, sondern das sogar studiert haben. Sonst hätte ich meiner Nachbarin neulich gar nicht erzählen können, dass sie mit einiger Wahrscheinlichkeit Fracking im Knie hat.

„Hallo, ist da jemand…?”

6. Okt. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Politische Prozesse gehen mal schneller, mal langsamer, und manchmal bleiben sie auch stehen.

Mehr Erdgas in der Stromerzeugung

5. Okt. 2015, Olaf Martins

Mit verstärktem Einsatz von Erdgas kann die Energiewende noch gelingen! Diese Erkenntnis setzt sich zunehmend durch. Insbesondere in der Stromerzeugung soll auf Erdgas gesetzt werden.

Ein alter Hut

1. Okt. 2015, Ulrike Schopp

Bei den meisten Diskussionen zu Fracking geht es zuallererst um die Angst vor einer Verschmutzung des Trinkwassers. Da können die Erdgasproduzenten noch so oft erklären, dass es dabei in Deutschland bei 28.000 Bohrungen und über 300 Fracs keine Probleme gab.

Schaut nach Celle!

28. Sept. 2015, Ulrike Schopp

Wer der Fracking-Debatte hierzulande immer noch nicht müde ist und wie ich noch immer daran glaubt, dass die Diskussion sich lohnt, der sollte einen Blick in die Wiege der deutschen Erdgas- und Erdölförderung werfen: nach Celle.

Ein Aufschreilein.

24. Sept. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Fracking ist böse. Basta. Da gibt es nichts dran zu rütteln. Und wer was anderes behauptet, ist wahlweise Fracking-Lobbyist oder hat halt nicht verstanden, wo die energiepolitische Reise hingeht.

„Ganz, ganz falsch!?”

22. Sept. 2015, Ulrike Schopp

Neulich wieder in halb-privater Runde: Kaum kommt mein Job zur Sprache, gehts wieder hoch her. Phase 1: Fragen.

Alternativlos?

10. Sept. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Arme Tina. Da haben wir uns so eine Mühe gegeben, der Protagonistin eines unserer Videos zu Fracking einen schönen Namen zu geben. Und dann spricht mich auf einer Vortragsveranstaltung ein älterer Herr an.

Streng geheim!

11. Sept. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Wir erhalten Fragen. Viele Fragen. Verständliche Fragen und weniger verständliche Fragen, mal ernst, mal lustig. Und manchmal Fragen, die könnten wir uns nicht mal ausdenken. Trotzdem bemühen wir uns, alle Fragen ernsthaft zu beantworten. Fast alle.

Alles immer schneller? Nicht im Energiemarkt!

2. Sept. 2015, Olaf Martins

Windparks an jeder Ecke, Solarpanels auf vielen Dächern: wer durch Deutschland fährt, denkt die Energiewende ist durch, das Thema ist erledigt – und reibt sich dann die Augen, wenn er die Statistik sieht.

Zahlenspiele

28. Aug. 2015, Ulrike Schopp

Immer wieder begegnet uns der Vorwurf, wir würden doch eine ganze Menge Aufwand betreiben um Schiefergas in Deutschland salonfähig zu machen, dabei seien die Mengen hierzulande doch wirklich marginal.

„Fracking ist ja langweilig“

26. Aug. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Bilder zu Fracking hat wohl jeder im Kopf: Der brennende Wasserhahn oder verspargelte Wüstenlandschaften. Solche Bilder – wen wundert’s – entfalten Wirkung.

Auf den Fußballplatz, fertig, los.

19. Aug. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Die Bundesliga-Saison hat wieder begonnen, Fußball ist in aller Munde – und natürlich kommen wir jetzt auch mit dem Thema. Also, Anpfiff: Stellen Sie sich die Fläche eines Fußballfeldes vor.

Der Blick über die Grenze

14. Aug. 2015, Olaf Martins

Energiefragen werden europaweit diskutiert. Gut, dass da der wissenschaftliche Dienst des europäischen Parlaments (European Parliament Research Service) regelmäßig interessante Informationen zum europäischen Energiemarkt veröffentlicht.

Prima Energieverbrauch?

7. Aug. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

13,6 Prozent. Alle Achtung. Um so viel hat Erdgas im ersten Halbjahr beim deutschen Primärenergieverbrauch zugelegt. Aus unserer Sicht also Prima Energieverbrauch, dieser Primärenergieverbrauch. Eigentlich.

Hand in Hand

5. Aug. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Vor wenigen Tagen hat der US amerikanische Präsident einen Klimaschutzplan für sein Land präsentiert. Die Reaktionen sind unterschiedlich, im Schnitt dürfte es ein verhaltenes Lob sein.

April 2015

5. Aug. 2015, Olaf Martins

Manchmal passieren Dinge, die man erst hinterher als bedeutsam oder gar ‚historisch‘ erkennt. Der April 2015 könnte ein solches Datum für die USA sein.

„Ich fahre mit Fracking“

17. Juli 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Es ist einfach ein gutes Gefühl, Umweltschützer zu sein. Viel besser als Umweltsünder. Das ist menschlich, denke ich, und so trage ich mich mit dem Gedanken, mir ein Erdgas-Auto zuzulegen.

In Worten: Drei Prozent

29. Juli 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Ich habe eine Umfrage gemacht. Nicht ganz repräsentativ, nur so unter Freundinnen beim abendlichen Plausch. Frage: „Wieviel Prozent des deutschen Energiebedarfs haben Wind- und Sonnenenergie im letzten Jahr abgedeckt?“

Die acatech Position zu Hydraulic Fracturing

7. Juli 2015, Olaf Martins

Anfang Juni hat acatech, die Deutsche Akademie für Technikwissenschaften, das Positionspapier ‚Hydraulic Fracturing – eine Technologie in der Diskussion‘ veröffentlicht.

Ausgezeichnet!

19. Juni 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

ExxonMobil gewinnt den Deutschen Preis für Onlinekommunikation. Wer hätte das gedacht? Wir am allerwenigsten.

Aus dem Nähkästchen

8. Juni 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Es gibt ja Menschen die glauben, wenn man als Mitarbeiter von „Energiemultis“ wie diesem hier am Morgen das Bürogebäude betritt, gibt man am Empfang sein (falls denn überhaupt vorhanden) Gewissen ab, knipst die Dollar-Zeichen in den Augen an und wandelt roboterartig durch den Arbeitstag.

Wer kann noch Schiefergas?

4. Juni 2015, Olaf Martins

Weltweit wird der Erfolg der Erdgasförderung aus Schiefergestein mit den USA in Verbindung gebracht. Zu recht. Denn dort wurde innerhalb weniger Jahre die heimische Förderung stark ausgeweitet.

Flagge zeigen.

27. Mai 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Oft sind es die kleinen Ideen, aus denen unerwartet was richtig Schönes wird: Die Postkartenaktion „Unser Heimvorteil“ des Wirtschaftsverbands Erdöl- und Erdgasgewinnung bewegt die Gemüter – die von Befürwortern wie Kritikern gleichermaßen.

Hamburg. Vatertag. 9 Grad.

15. Mai 2015, Olaf Martins

Deutschland ist Heizland. Selbst im Mai muss unsere Heizung noch bullern, damit es in der Wohnung wohlig warm bleibt.

„Ja und? Sie nicht?”

23. April 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Kürzlich nahm ich an einer ziemlich engagierten Gesprächsrunde teil. Zu viert diskutierten wir über die aktuellen Gesetzentwürfe im so genannten „Regelungspaket Fracking“.

Leseschatz gefunden

16. April 2015, Olaf Martins

Nach Ostern hatte ich ein paar Tage Urlaub. Mit den Worten ‚Das musst Du unbedingt lesen’, hatte mir eine aufmerksame Kollegin ‚Schätze aus dem Untergrund’ von Matthias Reich und Mohammed Amro mitgegeben.

„Was heißt schon unkonventionell…?"

15. April 2015, Klaus Torp

Die führenden Schätzer von Erdgasreserven in den USA, das Potential Gas Committee, ordnen Schiefergaslagerstätten als konventionelle Reserven ein. Ein klares Indiz dafür, dass die Förderung von Erdgas in Nordamerika aus diesen Horizonten inzwischen etabliert ist.

Vince Ebert… Immer wieder gut!

13. April 2015, Ulrike Schopp

Hier mal ein etwas anderer Lesetipp – mit Augenzwinkern, ganz ohne den Versuch politisch korrekt sein zu wollen…

„Kein Gift in unserer Erde!“

8. April 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Das dürfte die häufigste und zugleich plakativste Forderung sein, die Fracking-Kritiker sowohl an die Unternehmen, aber auch an die Politik richten.

Es geht doch nichts über Image

25. März 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Jetzt also auch noch die „Titanic“. Wer sich nicht alles mit unserem Frexxi beschäftigt. PR-Zeitungen, von deren Existenz ich bis dato zugegebenermaßen nicht einmal wusste, befassen sich mal mehr mal weniger eingehend mit unserem neuen Mitarbeiter.

Die Wahrheit – nichts als die Wahrheit

19. März 2015, Olaf Martins

Wahrscheinlich geht es vielen so. Ich bin regelmäßig auf der Suche nach der Wahrheit – frage mich, was richtig ist, was falsch. Was darf ich essen, was schadet mir? 

Ach Kinder…

6. März 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Sachen gibt’s… Da lassen wir über den Namen eines Dinos abstimmen und eine Figur zeichnen, geben ihr einen eigenen Twitter-Account, und dann passieren bemerkenswerte Dinge: Erwachsene Menschen fangen an, sich mit einem kleinen Dino über Energie zu unterhalten.

Aus der Rubrik: Leserbriefe für die Schublade…

26. Feb. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Wer einen Leserbrief schreibt, hat keinen Anspruch darauf, dass er – womöglich noch vollständig – abgedruckt wird. Das gilt für jedermann und natürlich auch für Unternehmen.

Butter bei die Fische

18. Feb. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Für Bergbauingenieure ist Fracking eine Methode zur Erschließung von Rohstoffvorkommen, vor allem von Erdgas, aber auch Geothermie oder Sole für Heilquellen.

Nun also Düsseldorf!

11. Feb. 2015, Olaf Martins

Im Juli 2014 hatte ich in einer Meinung darauf hingewiesen, dass die deutsche Erdgasförderung so stark sinkt, dass jede Minute ein Haus weniger in Deutschland mit heimischem Erdgas versorgt werden kann.

In eigener Sache

2. Feb. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Zugegeben: Wir sind ein wenig im Dino-Fieber. Versteht nicht jeder, macht aber nichts, wir finden unseren Dino trotzdem gut und heißen ihn in unserer ExxonMobil Familie herzlich willkommen.

Ein neuer Energieträger?

2. Feb. 2015, Klaus Torp

Letzte Woche blätterte ich im Zug in der Kompakt-Ausgabe einer überregionalen Tageszeitung. Im Politik-Teil blieb ich beim Artikel „Trassenkampf – Die Wirtschaft rügt Horst Seehofers Blockade beim Netzausbau“ hängen.

Danke für die Vorlage!

22. Jan. 2015, Ulrike Schopp

Heute Morgen habe ich mal wieder einen Zeitungsartikel überflogen, der von einer typischen Anti-Fracking Veranstaltung berichtete.

Die Chemie stimmt!

20. Jan. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Als ich vor einigen Jahren bei uns in der Öffentlichkeitsarbeit anfing, lernte ich von den Kollegen ziemlich schnell, das Wort Tetrametylammoniumchlorid halbwegs flüssig über die Lippen zu bringen.

Wir sind doch alle ein bisschen Dino.

19. Jan. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Es gibt ja Leute, die reden da nicht gerne drüber – Negativpreise wie der „Dinosaurier des Jahres“ sind so ein bisschen wie die Goldene Himbeere in Hollywood.

Alles Verbrecher!

13. Sept. 2016, Ulrike Schopp

Folgen Sie unserem Twitter-Account @exxonmobil_ger? Da gibt es nicht nur Informationen, Fotos, Videos etc. rund um die heimische Erdgasförderung, man kann auch manchmal Kommentare lesen, die es uns in den Fingern jucken lassen.

Glück gehabt?

12. Jan. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Bei ExxonMobil zu arbeiten heißt nicht nur, in einer der spannendsten Branchen tätig zu sein, sondern auch: Kein Treppenhaus, in dem ich nicht freundlich aufgefordert werde, den Handlauf zu benutzen.

Ach, sorry, war gar nicht Fracking.

6. Jan. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

Der brennende Wasserhahn – DAS Bild, mit dem Fracking weltweit so berühmt wie berüchtigt wurde.

Wenn schon, denn schon?

5. Jan. 2015, Ritva Westendorf-Lahouse

In den letzten Wochen werde ich ja den Eindruck nicht los, als würde eine gute Portion Doppelmoral zurzeit hoch im Kurs stehen. Erdgasautofahren mit „Stopp Fracking“ Aufkleber ist das eine. Gegen Fracking sein, aber doch sehr gerne den Benziner (wahlweise auch Diesel) zu günstigen Konditionen volltanken, weil u.a. Fracking international die...

Frack sei Dank – billiger getankt!

16. Dez. 2014, Olaf Martins

Gestern musste ich tanken – 1,32 Euro pro Liter Super. Nicht schlecht, ich habe auch schon mal über 1,60 Euro bezahlt.

“Stopp Fracking!”

19. Dez. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

So war neulich auf dem Parkplatz des Supermarkts meines Vertrauens zu lesen. Auf einem Auto. Sowas kommt vor.

Respekt. Bitte.

11. Dez. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Auch wenn viele meinen, wir würden die heimische Erdgasförderung zwar propagieren, aber selbst würde doch keiner von uns in der Nähe einer Gasbohrung (und womöglich noch eine „gefrackte“) leben wollen – das Gegenteil ist der Fall.

„Boiling an egg…“

5. Dez. 2014, Ulrike Schopp

Selten machen wir uns Gedanken darüber, wo die Energie eigentlich herkommt, die wir jeden Tag wie selbstverständlich nutzen.

Schiefergas ist Erdgas 4.0

1. Dez. 2014, Olaf Martins

Industrie 4.0, die vierte Phase der Industrialisierung, ist in aller Munde. Aber auch in der deutschen Erdgasförderung kann mit Schiefergas eine neue, eine vierte Ära eingeläutet werden.

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

26. Nov. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Manchmal hat die Debatte rund um Erdgasförderung und Fracking fast schon komische Züge. Wie aus einem Köcher werden die Gegenargumente gezogen, gerade so wie es passt.

Mal ehrlich

19. Nov. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Wer „Fracking“ googelt, staunt mitunter nicht schlecht. Ganz unabhängig davon, dass auch nach mehr als 50 Jahren Fracking in Deutschland noch immer viele meinen, es gäbe hierzulande ein Fracking-Verbot.

Hat gar nicht weh getan

7. Nov. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Ist es mutig, als ExxonMobil der Berliner taz ein Interview zu geben? Vielleicht. Spannend ist es allemal und in jeder Hinsicht lehrreich.

Nicht spektakulär – aber erwärmend

16. Okt. 2014, Klaus Torp

Ich hatte die Journalistin bei der Terminvereinbarung bereits vorgewarnt: „Heimische Erdgasförderung geht unspektakulär vonstatten“.

Offener Brief – Offene Worte

1. Okt. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

ExxonMobil schaltet eine Anzeige. Einen Offenen Brief. Bundesweit. Und bietet Dialog an. Gut. Oder?

„Ach, echt?“

22. Sept. 2014, Ulrike Schopp

Neulich habe ich einen Kollegen zu einer Podiumsdiskussion begleitet. Während er sich darauf vorbereitete, sich gleich ziemlich vielen Menschen mit ziemlich vielen Fragen zu stellen, hatte ich Zeit für smalltalk.

Fracking nicht wirtschaftlich?

11. Sept. 2014, Olaf Martins

Nachdem mehrere Studien gezeigt haben, dass Hydraulic Fracturing sicher beherrschbar zur Erdgasförderung eingesetzt werden kann und diese Erkenntnis sich auch zunehmend in Medienberichten niederschlägt, melden sich vereinzelnd Stimmen, Fracking sei nicht wirtschaftlich.

„Wer ist denn dieser Lawa?“

8. Sept. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Neulich traf ich mich mit ein paar Kollegen zum gemeinsamen Kochen. Natürlich ging es in den Gesprächen auch um Aktuelles aus der Welt der Erdgasförderung.

Lieber Herr B aus B,

4. Sept. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

als ich vorgestern (zugegebenermaßen bis zuletzt in der Erwartung, dass wir doch wieder ordentlich eines auf die Mütze bekommen) den Panorama 3 Beitrag sah.

Gutes Fracking, schlechtes Fracking?

20. Aug. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Geht es Ihnen auch manchmal so? Dass Sie in Schubladen denken? Ich selbst ertappe mich manchmal dabei und oft erscheint es recht bequem: Nicht lange nachdenken, die Dinge einfach halten, schnell ordnen und aus dem Sinn.

‚Jede Minute ein Haus‘

28. Juli 2014, Olaf Martins

Mittlerweile sinkt die deutsche Erdgasförderung so stark, dass jede Minute ein Haus weniger in Deutschland mit heimischem Erdgas versorgt werden kann.

Rotenburg und Umgebung nahezu CO2 neutral!

25. Juni 2014, Olaf Martins

Erdgasförderung vor Ort zahlt sich aus – auch für die Klimabilanz. So konnte die heimische verbrauchsnahe Erdgasförderung im Raum Rotenburg/Wümme in den vergangenen über 30 Jahren die CO2 Emissionen aller Einwohner des Kreises Rotenburg nahezu ausgleichen.

Dagobert Duck wäre stolz gewesen

17. Juni 2014, Klaus Torp

Wenn er solche Speicher sein Eigen hätte nennen können: Das Volumen aller Erdgasspeicher in Deutschland deckt rund ein Viertel des jährlichen Erdgasbedarfs.

Es gibt viel zu tun. Packen wir’s an.

14. Mai 2014, Olaf Martins

So hat Esso 1974 für die verstärkte Suche nach Öl und Gas geworben – der Bau von Bohrinseln in der Nordsee stand damals im Mittelpunkt.

Äpfel, Birnen & Erdgas

10. April 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Stellen Sie sich mal vor, Sie hätten Hunger auf einen Apfel und im eigenen Garten einen Apfelbaum. Glücksfall, oder?

Chancen nutzen statt „German Angst“

10. April 2014, Klaus Torp

Alle sind sich einig: Eine Reform der Energiewende ist dringend geboten. Marschrichtung sollte das energiepolitische Zieldreieck vorgeben: Versorgungssicherheit – Wirtschaftlichkeit – Umweltverträglichkeit.

Wärmebedarf wird unterschätzt

10. April 2014, Olaf Martins

Wenn wir zuhause von Energiesparen reden, geht es oft darum, dass wir das Licht ausschalten, wenn wir einen Raum verlassen. Oder dass wir elektrische Geräte komplett abschalten, um Strom zu sparen.

Erdgas hui, Fracking pfui?

17. Feb. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Jetzt mal Hand aufs Herz: Erdgas ist eigentlich ganz ok, wenn nur das mit dem Fracking nicht wäre, oder…?

Verbohrt?

3. Feb. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Ich bekam vor einigen Monaten Besuch von einem jungen Aktivisten, der mich um meine Unterschrift für eine Petition bat, die zum Ziel hatte, Fracking einzuschränken. Ich sagte „Nein, danke“ und er fragte, warum. Ich antwortete: „Weil mir die Umwelt am Herzen liegt“.

Das F-Wort

3. Feb. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Neulich nahm ich an einer Diskussionsrunde zur Akzeptanz von Infrastrukturprojekten teil. Da darf ein Beitrag zu Fracking natürlich nicht fehlen.

31012014_Erdgas sechs Prozent guenstiger

Erdgas günstiger? Eine gute Nachricht für alle Verbraucher, die gar nicht einmal so abwegig ist. Um 5,8 Prozent könnte das Preisniveau 2035 niedriger sein, wenn es in Europa zu einer signifikanten Schiefergasförderung käme.

Zahlen, bitte!

27. Jan. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Zugegeben, so schrecklich neu ist es ja nicht, dass fossile Energieträger mit fast 80 Prozent noch immer den Löwenanteil des deutschen Energiemix ausmachen und Erdgas dabei eine gewichtige Rolle einnimmt.

Wunder? Nein, aber bewundernswert!

20. Jan. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Ja, was ist denn jetzt los? Bleibt das Fracking-„Wunder“ in den USA aus, wie verschiedene Medien in den vergangenen Wochen titelten? Alles ein großer Irrtum?

Bis(s) zum letzten Tropfen?

14. Jan. 2014, Ritva Westendorf-Lahouse

Es gibt nur wenige Themen, bei denen Wahrnehmung und Wirklichkeit derart auseinanderliegen wie beim Thema Energie.

Wertschöpfungfaktor Akzeptanz

20. Dez. 2013, Klaus Torp

Muss man sich rechtfertigen, wenn man schon seit Jahrzehnten erfolgreich tätig ist, Technologien weiterentwickelt und sich auf dieser Basis mit guten Argumenten für eine Weiterführung seiner Aktivitäten einsetzt?

Subventionsfreies Erdgas aus Deutschland

15. Nov. 2013, Klaus Torp

Mitte Oktober diesen Jahres wurde bekanntgegeben, dass die Ökostromumlage gemäß Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) ab 2014 von derzeit 5,28 €ct/kWh auf 6,24 €ct/kWh angehoben wird.

Erdgas jetzt auch im Verkehrssektor?

25. Sept. 2013, Olaf Martins

Wir erstellen regelmäßig Energieprognosen und als Volkswirt werde ich oft nach der Rolle von Erdgas im Verkehrssektor gefragt.

Parallelwelten

19. Sept. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Neulich stieß ich im Internet auf die Webseite einer mir bis dahin noch unbekannten Bürgerinitiative und las mich durch die Hauptkritikpunkte.

Chancen wahren

9. Sept. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Wenige deutsche Begriffe schaffen es in den angloamerikanischen Sprachgebrauch. „Kindergarten“ gehört dazu, ebenso „Schadenfreude“ oder „gemütlich“. Auch unsere „Energiewende“ und damit eines der weltweit ehrgeizigsten Energiekonzepte ist mittlerweile als Begriff etabliert.

„Die Wirtschaft muss in die Schulen“

4. Sept. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Wie man es macht, macht man es falsch. Qualifizierte Fachkräfte für die Zukunft des Technologiestandorts Deutschland zu finden wird immer schwieriger.

„Ach, Ihr Gas-Fracking….“

22. Aug. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Nicht nur im Bistro trifft man interessante Gesprächspartner, auch per email entspinnen sich gelegentlich richtig spannende Diskussionen. Vor einigen Tagen bekamen wir eine Nachricht von einem pensionierten Geologen aus dem Großraum Hannover.

Alltag ohne Erdöl und Erdgas?

12. Aug. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Neulich war ich mit einer Kollegin mittags im Bistro essen, als unser Tischnachbar bemerkte, dass wir uns über die aktuelle Medienberichterstattung zur Erdgasförderung unterhielten.

J’aime gaz de schiste

19. Juli 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Okay, es steht nicht zu erwarten, dass ein hochrangiger französischer Politiker sich in Kürze zu einer solchen Aussage hinreißen lässt.

“Die wilde 13”

11. Juni 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Die Relevanz von Schiefergas ist in aller Munde. Während die einen in Europa und auch in Deutschland ein enormes Erdgaspotenzial im Schiefergestein sehen, sprechen andere davon, die Vorkommen seien nicht relevant.

“Hilfe, wir haben eigene Rohstoffe”

29. Mai 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

„Ehrlich gesagt, bin ich ziemlich neidisch auf Ihren Fracking-Erfolg hier in den USA“. Wer so etwas sagt? Nein, kein deutscher Politiker. Die Aussage stammt von David Cameron, Premierminister von Großbritannien.

“Investieren Sie doch lieber in Erneuerbare”

23. Mai 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Manchmal bekommen sogar ExxonMobil Mitarbeiter mitleidige Blicke. Da erzählen wir von der heimischen Erdgasförderung, erläutern Verfahren, erklären Sicherheitsmaßnahmen und vieles mehr.

Energie = Strom = Erneuerbare?

21. Mai 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Was ist die erste Assoziation, wenn wir an Energie denken? Bei vielen von uns sicher Stromerzeugung.

Die Gretchenfrage

15. Mai 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Nicht überraschend: Ich führe viele Gespräche rund um die Frage, wie die Energiewende in Deutschland gelingen kann, welcher Energieträger welche Vor- und Nachteile hat, was getan werden muss, damit Energie bezahlbar bleibt und vieles mehr.

„Aber in den USA…“

3. Mai 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Auch wenn in Deutschland bisher kein Schiefergas gefördert wird, ist die Fracking Technologie auch hier nicht neu. Sie kommt seit mehr als 50 Jahren zum Einsatz. Bei den 300 Fracs, die hierzulande bereits durchgeführt worden sind, hat es keinen einzigen Umweltschaden gegeben.

Die Sache mit den Vergleichen

22. April 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Die Zusammensetzung der Frac-Flüssigkeiten ist in den vergangenen Monaten das zentrale Thema bei der Diskussion um die Sicherheit und Umweltverträglichkeit von Fracking gewesen.

Energie von gestern – Energie von morgen?

„Das ist Energie von gestern!“ So oder so ähnlich reagieren manche Menschen, wenn wir in Info-Märkten oder anderen Veranstaltungen erzählen, warum wir Erdgas suchen und fördern.

Politisch korrekt…

8. April 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

…ist dieser Lesetipp ja vielleicht nicht, aber auch wenn dabei Erdgas nicht einmal eine Rolle spielt und mir der Titel nicht besonders gefällt: Viele Begrifflichkeiten kommen mir sehr bekannt vor, und wir kennen sie nicht nur von Medienvertretern.

Fracking versorgt 2 Millionen Haushalte

28. März 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Fracking ist Zukunftstechnologie – sagen die einen. Die anderen haben Zweifel. Die Debatte wird auf allen Ebenen geführt, in der Politik, in der Öffentlichkeit und in den Medien.

Zahl des Monats: 22.721 Bohrungen

14. März 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Die derzeit geführte Debatte über die heimische Erdgasförderung lässt gelegentlich den Eindruck entstehen, als sei das Thema neu.

Verantwortung übernehmen

1. März 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Unternehmen haben Verantwortung für das was sie tun. Das gilt für Sicherheit genauso wie für Umweltschutz. Die Verantwortung geht aber weit darüber hinaus.

Eine Frage des Zusammenspiels

21. Jan. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Neulich wurde ich gefragt, ob ExxonMobil angesichts der Energiewende nicht nervös – oder gar frustriert – sei. 

Nanu?!

15. Jan. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Das Jahr ist noch jung, aber 2013 hat schon einige bemerkenswerte Artikel zum Thema Erdgas hervorgebracht.

Eine Frage der Perspektive

7. Jan. 2013, Ritva Westendorf-Lahouse

Die britische Regierung hat jüngst ein Moratorium für Hydraulic Fracturing aufgehoben. In den Medien stieß diese Entscheidung auf ein breites Echo.

Ein Blick in die Zukunft

17. Dez. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Über die Herausforderungen der deutschen Energiepolitik wird viel gesprochen. Der Ausstieg aus der Kernenergie und der Ausbau der Erneuerbaren Energien verlangen in vielerlei Hinsicht Entscheidungskraft und Investitionsbereitschaft

Die Macht der Bilder

3. Dez. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Bilder machen Eindruck. Positiv wie negativ. Der „brennende Wasserhahn“ ist dafür ein gutes Beispiel.

Energiemix mit Aha-Effekt

12. Nov. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Energiethemen sind doch immer wieder für eine Überraschung gut. Kürzlich habe ich über den häufig unterschätzten Energiebedarf geschrieben. Heute wieder ein Blick auf die Frage, wie dieser Bedarf gedeckt wird.

Priorität Nr. 1: Sicherheit

6. Nov. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Sicherheit hat bei ExxonMobil nicht nur auf dem Papier Priorität. Jeder der bei ExxonMobil arbeitet oder eine unserer Anlagen besichtigt, kennt diesen Fokus.

Eine unterschätzte Größe: Der Energiebedarf

29. Okt. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Als wir neulich mit dem Info-Mobil in Niedersachsen unterwegs waren, fragte mich ein Besucher, ob ich denn nicht auch lieber ein Windrad in der Nähe meines Zuhauses hätte statt einer Erdgasbohrung.

Alles nur Profitgier?

29. Okt. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Es gibt eine Handvoll Begriffe, die uns in der aktuellen Debatte immer wieder begegnen. Begriffe, die ihre emotionale Wirkung zumeist nicht verfehlen und den vermeintlichen Charme eines Rund-um-Arguments aufweisen.

ExxonMobil und Windenergie?

16. Okt. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Häufig werden wir gefragt, weshalb wir eigentlich in fossile Energien statt in Windenergie investieren. In unserer Energieprognose gehen wir davon aus, dass die fossilen Energieträger auch in Zukunft noch einen wesentlichen Anteil am Energiemix haben werden und Erdgas ab 2030 sogar Energieträger Nummer 1 sein wird.

Erdgas? Erdgas!

9. Okt. 2012, Ritva Westendorf-Lahouse

Deutschland ist Vorreiter in Sachen Klimaschutz und Ausbau der Erneuerbaren Energien – und geht dafür manch mutigen Schritt, den andere Nationen scheuen. Aber auch hierzulande wird zunehmend erkannt, dass Strom nicht aus der Steckdose kommt – jedenfalls nicht einfach so.

Schließen