Zum Hauptinhalt springen
Suche

Dritter Statusbericht zur Umsetzung der Empfehlungen des Neutralen Expertenkreises

Am Dienstag den 1. April 2014 berichteten in Osnabrück Experten von ExxonMobil sowie weitere Fachleute über Fortschritte bei der Umsetzung der Empfehlungen, die der Neutrale Expertenkreis im April 2012 im Rahmen des „InfoDialog Fracking“ vorgestellt hatte. Etwa 150 Interessierte nahmen die Gelegenheit wahr, sich zu unterschiedlichen Themenbereichen zu informieren:

Prof. Dr. Class von der Universität Stuttgart erläuterte zunächst die Ausbreitung von Frac-Flüssigkeiten im Untergrund. Zudem stellten Experten von ExxonMobil eine neue Generation von Frac-Flüssigkeiten für Schiefergas vor: Im Labor wurden Flüssigkeiten entwickelt, die insgesamt nicht wassergefährdend sind und deren Einzelstoffe weder giftig noch umweltgefährlich sind. Die Wirksamkeit des für die geologischen Verhältnisse in Deutschland entwickelten Frac-Fluids gilt es nun in der Praxis unter Beweis zu stellen. Dies kann im Rahmen von wissenschaftlich begleiteten Pilotprojekten geschehen.

Außerdem gab ExxonMobil einen Überblick über realistische Modelle des Flächenbedarfs im Falle einer Erschließung von Schiefergas in Deutschland. Die Fachleute zeigten auf, dass dank technischer Weiterentwicklungen der Flächenbedarf mit dem der heutigen Erdgasproduktion vergleichbar ist.

„Durch den InfoDialog Fracking haben wir unsere Anstrengungen in Forschung und Entwicklung erheblich verstärkt. Gemeinsam mit anderen haben wir viel auf den Weg gebracht, und wir konnten ganz wesentliche Fortschritte erzielen“, sagte Dr. Ritva Westendorf-Lahouse, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei ExxonMobil in Hannover. „Wir stehen bereit, diese neuen Lösungen jetzt in der Praxis in Pilotprojekten umzusetzen.“

Die Teilnehmer konnten am Ende der Veranstaltung Ihre Wünsche und Anregungen zu künftigen Dialogmöglichkeiten im Rahmen einer Fragebogenerhebung aufgeben. Auf Basis der Auswertung wird ExxonMobil auch weiterhin über Fortschritte informieren und mit allen Interessierten im Gespräch bleiben.

Die während der Veranstaltung gezeigten Präsentationen können Sie sich hier runterladen:

Zurück zur Übersichtsseite InfoDialog Fracking.

Schließen